Turniersaison - 5ter Spieltag

Oettinger Sieg gegen den Tabellenführer

Oettingen Bereits am Ende der Pfingstferien waren die Oettinger Tennis-Herren beim TC Huisheim II zu Gast. Raphael Wessel hatte es mit einem höher klassierten Gegner zu tun, gegen den er immerhin ein 1:6/4:6 erkämpfte. Nach einem 7:5 im ersten Satz erhöhte der Gegner von Christian Förch den Druck und nahm ihm das Spiel noch im Match-Tiebreak ab. Ebenfalls im Match-Tiebreak hatte Johannes Fleckenstein den Sieg schon fast auf dem Schläger, unterlag jedoch unglücklich 4:6/7:5/7:10. Herbert Wilhelm holte mit 6:4/6:3 den Ehrenpunkt für seine Mannschaft. Auch die Doppel Wessel/Fleckenstein und Förch/Wilhelm gingen an die Gastgeber, die damit ein 5:1 für sich verbuchen konnten.

Dafür schlossen die Herren am folgenden Sonntag mit einem respektablen 5:1 gegen den Tabellenführer Monheim ab. Umkämpft war das Einzel von Raphael Wessel (6:4/6:4), während Christian Förch seinem Kontrahenten ohne Gegenpunkte das Match abnahm. Johannes Fleckenstein hatte nach einem guten ersten Satz mit 4:6/1:6 das Nachsehen, Herbert Wilhelm zeigte sich wieder in Bestform (6:1/6:0). Wessel/Fleckenstein (6:3/6:4) sowie Förch/Wilhelm (6:1/6:0) konnten beide Doppel für sich entscheiden.

Mit einem 6:0 trumpften die Knaben 14 gegen den TSV Wittislingen auf und sammelten damit wertvolle Tabellenpunkte. Benjamin Vitkovsky überließ seinem Gegner kein einziges Spiel, während für Simon Käser mit 6:4/5:7/10:8 der Weg zum Sieg deutlich schwieriger war. Moritz Ott und Simon Vitkovsky gaben jeweils nur ein Spiel ab, sodass die Partie schon nach den Einzeln gewonnen war. Unbeirrt erspielten sich die Brüder Vitkovsky im Doppel noch ein 6:0/6:1, Käser/Ott machten mit 6:3/6:1 den Kantersieg perfekt.

Genau entgegengesetzt verlief das Turnier der Bambini 12, die gegen den Tabellenführer Meitingen weitgehend chancenlos blieben. In den Einzeln konnte lediglich Elias Bee ein Spiel für sich entscheiden, alle anderen Matches gingen „zu Null“ an die Gastgeber. Im Doppel unterlagen Elias Bee und Niko Majewski deutlich, während es Romy Scheuermann und Emilie Möstel gelang, den Gegnern zwei Spiele abzunehmen.

Damen 40 entscheiden alle vier Einzel für sich!

Erfolgreich kehrten die Damen 40, aktuell Tabellendritte, aus Merching zurück. Nach einem schnell gewonnenen ersten Satz musste Susanne Wunderer einen Rückstand aufholen (6:1/6:4), während Rose Bartelmeß ungefährdet 6:2/6:2 gewann. Spannender machte es Gerlinde Gebert, die sich das Spiel knapp über den Match-Tiebreak holte (6:2/1:6/11:9) und auch Anne Wessel brauchte ein hohes Maß an Ausdauer (6:4/3:6/10:5). Auch hier war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden, doch erspielten sich Wunderer/Bartelmeß mit einem leichten Durchhänger im zweiten Satz ein 6:2/2:6/10:4. Wessel/Gebert konnten im ersten Satz noch gut mithalten, mussten das Match aber am Ende abgeben, sodass man ein 5:1 mit nach Hause nahm.

Gegen die SpVgg Deiningen reichte es für die Damen bei hochsommerlichen Temperaturen nur zu einem 2:4. An beiden Punkten war Julia Wessel beteiligt, die sich mit 6:3/6:4 das Einzel erkämpfte und im Doppel gemeinsam mit Anni Preiß ein 6:4/6:0 erspielte. Nadja Bee fand an Position 2 kein probates Mittel gegen ihre Gegnerin, Sabine Hönle steigerte sich im zweiten Satz (1:6/4:6) und auch Julia Wilhelm hielt nach langer Turnierabstinenz gut mit ihrer Gegnerin mit (2:6/3:6). Das zweite Doppel bestritten Veronika Hagl und Annette Preiß-Käser, die aber gegen sichtlich erfahrene Kontrahentinnen nur zwei Punkte machen konnten. (swu)

Posts
Letzte Posts

 

 

Tennisclub Oettingen e.V. - Gunzenhausener Str. 2 - 86744 Oettingen - TEL: (09082) 2110 - Email info@tcoe.de