Herren TC Oettingen vorzeitig Meister

Nicht mehr einzuholen

Tennis Die Herren des TC Oettingen sind vorzeitig Meister. Knaben zahlen Lehrgeld

Oettingen In ihrem letzten Spiel gegen den TC Marxheim hatte die 2. Knabenmannschaft der U14 nur wenig Chancen. Carlos Frenz gab beide Sätze gegen seinen zwei Leistungsklassen höher spielenden Gegner zu Null ab. Umkämpft war das Match von Klemens Kraus, der nach einem starken ersten Satz den zweiten verlor und im Matchtiebreak mit 8:10 das Nachsehen hatte. Ben Hamling spielte zwar solide, kam jedoch über ein 2:6/2:6 nicht hinaus. Auch Marcel Bernhardt konnte seinem Gegner nur vier Spiele abnehmen. In den Doppeln spielten die Marxheimer ihre Überlegenheit noch deutlicher aus, sodass Frenz/Bernhardt und Kraus/Elias Bee hier ebenfalls keine Matchpunkte einheimsen konnten und die Partie mit 6:0 Punkten an Marxheim ging. Somit schließt die Oettinger Mannschaft die Saison am Tabellenende ab, doch standen der Gewinn von Spielerfahrung und Turniergeist heuer an erster Stelle.

Die Herren bleiben weiter an der Tabellenspitze und sind dort nicht mehr einzuholen. In ihrem vorletzten Punktspiel gegen den TC Fünfstetten legten sie ein ansehnliches 8:1 vor. Dabei fand Martin Langenbucher an der Spitzenposition erst im zweiten Satz ins Spiel, doch fehlten ihm ein wenig Glück und die letzte Konsequenz zum Sieg (1:6/3:6). Enrique Gil-Colomer ließ seinem Gegner keine Chance und gab nur ein Spiel ab. Eindrucksvoll erkämpfte sich der erst 14-jährige Benjamin Vitkovsky bei seinem Debüt in der Herrenmannschaft gegen seinen deutlich erfahreneren Kontrahenten in einem zweistündigen Match ein 6:0/6:7/10:8. Christian Förch lieferte sich mit seinem Gegner vor allem im ersten Satz viele lange und packende Ballwechsel, trug dann aber klar den Sieg davon (6:4/6:2). Herbert Wilhelm, der sich im Laufe der Saison mächtig gesteigert hat, spielte praktisch fehlerfrei (6:1/6:2). Auch Jan Vitkovsky hatte seinen ersten Einsatz heuer in der Herrenmannschaft und musste nach einem klar gewonnenen ersten Satz fast noch um den Matchgewinn bangen (6:1/7:5). Die Doppel gingen alle an die Oettinger, doch mussten Langenbucher/Gil-Colomer in einer knappen Partie über einen Satz- und einen Matchtiebreak gehen (6:1/6:7/10:6). Förch/Wilhelm steigerten sich im zweiten Satz und gingen mit einem ungefährdeten 6:4/6:2 vom Platz, während Vater und Sohn Vitkovsky nach einem 6:0 noch knapp im Satztiebreak gewannen. (swu)


Posts
Letzte Posts

 

 

Tennisclub Oettingen e.V. - Gunzenhausener Str. 2 - 86744 Oettingen - TEL: (09082) 2110 - Email info@tcoe.de