Oettinger Tennisherren in Top-Form


Die Oettinger Damen und Herren in der erfolgreichen Aufstellung vom vergangenen Spieltag (hinten von links): Corinna Fleckenstein, Annette Preiß-Käser, Martin Langenbucher, Raphael Wessel, Pascal Pickelmann und Ralph Möstel sowie (vorne) Susanne Wunderer, Julia Wessel, Annabella Preiß, Johannes Fleckenstein und Benjamin Vitkovsky.

Foto: Wunderer


Beim 9:0-Heimsieg gegen Fünfstetten geben die Wörnitzstädter keinen einzigen Satz ab. Auch die Damen setzen sich durch, müssen sich aber ein bisschen mehr anstrengen. Am vergangenen Turnierwochenende kamen die Knaben 15 II des TC Oettingen mit einem 2:4 vom TC Buchdorf zurück. Clemens Kraus bot seinem eine Leistungsklasse höher spielenden Gegner mit 3:6/2:6 die Stirn, während Elias Bee seinem Kontrahenten lediglich ein Spiel abnahm. Elijah Gießl zeigte sich in guter Form und erkämpfte ein 6:2/7:5. Im ersten Satz noch dicht am Gegner, gab Paul Stoll das Match mit 4:6/2:6 ab. Im Doppel konnten Kraus/Bee nur ein Spiel verbuchen, Gießl/Stoll waren mit 6:0/6:3 deutlich überlegen. Auf heimischer Anlage erspielten sich die Knaben 15 gegen den TSV Pöttmes ein 3:3-Unentschieden. Dabei hatte Tobias Vitkovsky gegen seinen sicher spielenden Gegner einen schweren Stand (3:6/0:6). Simon Vitkovsky setzte seinen Gegner erfolgreich unter Druck (6:2/6:2) und auch das Einzel an Position zwei ging klar an das Heimteam. Mit mehr Nervenstärke in den entscheidenden Momenten hätte Moritz Ott das Ergebnis eventuell noch drehen können (5:7/4:6). Auch im Doppel ging der Matchplan für T. Vitkovsky/Ott trotz Leistungssteigerung im zweiten Satz nicht auf (2:6/4:6), während S. Vitkovsky/Käser ein locker erspieltes 6:1/6:1 hinlegten. Spannendes Match gegen früheren Teamkollegen Die U18 trat zu Hause gegen die SpVgg Deiningen an. An Position 1 hatte Benjamin Vitkovsky keine große Mühe gegen Johannes Hahn (6:0/6:1). Das Spiel des Tages lieferten sich Tobias Vitkovsky und sein früherer Mannschaftskamerad Tom Zweschper. In einem hochklassigen Match entschied Tom den ersten Satz für sich. Tobias machte im zweiten Satz viel Druck und schlug viele Winner, unterlag dann jedoch im Matchtiebreak mit 6:10. Felix Stoll und Moritz Ott konnten nicht an ihre bisherigen guten Leistungen anknüpfen und mussten sich gegen Luca Zweschper sowie Noah Spielberger jeweils knapp geschlagen geben. Im Brüderduell Tobias und Simon Vitkovsky gegen Tom und Luca Zweschper hatten die Oettinger mit 4:6/1:6 das Nachsehen, während B. Vitkovsky/Ott ihren Punkt mit 6:4/6:4 gewannen. So hieß es am Ende 4:2 für Deiningen. Am Sonntag bestritten die Damen ihr Heimspiel gegen den TC Westendorf II. Susanne Wunderer kam mit den oft stark unterschnittenen Bällen ihrer Gegnerin gut klar und gewann ungefährdet 6:1/6:3. Ebenso eindeutig setzten sich Julia Wessel (6:2/6:1) und Corinna Fleckenstein (6:1/6:2) durch. Mit den vielen hohen Bällen ihrer Gegnerin hatte Annette Preiß-Käser Mühe und unterlag in einem umkämpften Match mit 3:6/5:7. Angesichts des 3:1 nach den Einzeln setzten Wunderer/Annabella Preiß darauf, das Zweierdoppel zu gewinnen und das gelang mit 6:2/6:2. Ein packendes Match lieferten sich Wessel/Fleckenstein im Einserdoppel und hatten mit 6:7/7:6/6:10 äußerst knapp das Nachsehen. In Höchstform zeigten sich die Oettinger Herren, die parallel zu den Damen spielten. Gegen den TC Fünfstetten gewannen sie mit 9:0 Matchpunkten, gaben keinen einzigen Satz ab und nahmen den Gegner 109:29 Spiele ab. Martin Langenbucher musste sich im zweiten Satz nochmals nach dem Sieg strecken (6:3/7:5), Raphael Wessel erspielte ein sicheres 6:3/6:1 und auch Benjamin Vitkovsky musste nicht um das Match bangen (6:2/6:1). Sein Punktspieldebüt für den TC Oettingen absolvierte Ralph Möstel souverän mit 6:2/6:1, Johannes Fleckenstein gab nur ein Spiel ab und Pascal Pickelmann steigerte sich auf ein 6:3/6:0.

Posts
Letzte Posts